Di

13

Nov

2018

Mein erster Roman ...

... erscheint am 1.März 2019 bei Pendo.

Ich erzähle die fiktive Geschichte zweier Schwestern in Berlin und die wahre Geschichte eines verhängnisvollen Transports aus dem Jahr 1940.

 

Linda und Gitte, Töchter einer liberalen, gut bürgerlichen Berliner Familie, genießen ihre Jugend. Gitte, die als Sekretärin im Reichsinnenministerium arbeitet, hofft, einst als Juristin Karriere zu machen, Linda, die ungestüme Träumerin, schlägt den künstlerischen Weg ein und heiratet den sensiblen Erich, die Liebe ihres Lebens. Als seine Nachrichten von der Front ausbleiben und sein Schicksal ungewiss ist, fällt sie in tiefe Melancholie – gefährlich in einer Zeit, in der psychische Krankheiten zum Todesurteil werden können. Denn die Nationalsozialisten planen bereits, was sie verharmlosend »Euthanasie«, den guten Tod, nennen …

Mi

04

Jul

2018

Showtime!

Im Mai 2018 kam im Potsdamer Lustgarten zur Aufführung, was 120 Laientänzer aus Potsdam und Berlin, darunter ich, während zweieinhalb Monate zwei bis drei Mal in der Woche eingeübt hatten: eine halbstündige Choreographie des kanadischen Künstlers Sylvain Émard – Le Grand Continental, eine Mischung aus Linedance, Swing und Techno. Seit vielen Jahren ist Sylvain weltweit unterwegs, um die Freude am Tanzen auf die Straßen zu bringen und während der gemeinsamen Anstrengung, lernen die Bürger einer Stadt sich kennen. Der Auftakt zu den Potsdamer Tanztagen begann mit dieser Freudenwoge. Eine der besten Erfahrungen meines Lebens!

Fr

20

Okt

2017

Une grande Nation – ein Heft über Frankreich

Mit dem Philosophen Tristan Garcia, "Das intensive Leben", und dem Historiker Alfred Grosser spreche ich über das neue Frankreich unter Macron. Außerdem eine Rezension des Debüts von Anuk Arudpragasam: Geschichte einer kurzen Ehe. Und viele lesenwerte Beiträge von Emanuel Todd, Ulrike Guérot, Shumona Sinha, Phlippe Pujol

Do

19

Okt

2017

Das "Wir" in politischen Kampagnen

Kulturen des Wir

Mit der Sprachforscherin Elisabeth Wehling sprech ich über das "Wir" in politischen Kampagnen: "Yes, we can" (Barak Obama) oder "On est chez nous" (Marine Le Pen). In der Sonderbeilage des Instituts für Auslandsbeziehungen außerdem Beiträge von Pankaj Mishra, Jean-Luc Nancy und viele mehr.

Fr

23

Jun

2017

Moderation International Tax Compact

Moderation Conference of the International Tax Compact and addis tax initiative, Berlin

Do

03

Nov

2016

Creative Writing im Beruf

Für die Internationale Diplomatenausbildung und das Netzwerk für internationale Aufgaben am 3. November 16:00-20:00 im Auswärtigen Amt.

0 Kommentare

Di

01

Nov

2016

Monsunkröten und Rosenschlösser

In ihrem neuen Roman verknüpft Shumona Sinha ihre Kindheitserinnerungen aus dem indischen Kalkutta mit der Geschichte Bengalens. Rezension in der neuen Kulturaustausch "Ich und alle anderen"

0 Kommentare

Di

06

Okt

2015

Höhenflug

Mit einem sensationellen Flug über den Atlantik von London nach New York im Jahre 1936 beginnt und endet der Roman "Lady Africa", in dem Paula McLain, die Geschichte von Beryl Markham erzählt. Leider eine enttäuschende Lektüre. Rezension in der neuen Kulturaustausch "Ich und die Technik."

0 Kommentare

Mi

01

Jul

2015

Die Fremden von nebenan

In der Juli-Ausgabe der Kulturaustausch rezensiere ich das Buch "Chronik meiner Straße" von Barbara Honigmann, erschienen im Carl Hanser Verlag 2015. Die Autorin wohnt in Straßburg und erzählt über die skurrilen Einwohner ihrer sehr internationalen Straße, über ihre kleinen Freuden, Bekümmernisse und Ärgernisse. Lesenswert! Hier geht's zur Rezension.

0 Kommentare